Tierisch daneben - Logo






Kurztrip nach Den Haag, April 2014

Das schöne Wetter der letzten Wochen hatte bei uns spontan den Wunsch nach Meer geweckt und da wir noch nie gemeinsam in Den Haag waren, wurde kurzfristig für ein langes Geburtstagswochenende (ja, Frauchen wurde tatsächlich schon wieder ein Jahr älter) ein Ferienhaus im Kijkduin-Park gebucht. Nach knapp 4,5h kamen wir am frühen Nachmittag im Ferienpark an und bezogen unser Quartier. Das Häuschen war jetzt nicht ganz so, wie wir es aus anderen Urlauben gewöhnt sind, aber für wenige Tage kann man ja etliche Abstriche in punkto Wohnlich-, Gemütlich- und Sauberkeit machen. Also wurden nur flugs die Koffer reingestellt und schon ging es zu Fuß zum nahe gelegenen Strand. Hier tobten sich die Hunde erstmal ordentlich aus und wir wurden mit schönstem Sonnenschein und einem wundervoll sauberen, nicht endend wollenden Meer- und Strandblick belohnt. Da am Strand derzeit noch alle Hunde frank und frei laufen dürfen, schlossen unsere Vierbeiner auch sofort neue Freundschaften. Okay, bei Cloud ist das mit dem Freundschaft-Schließen ja immer so eine Sache, aber sie hat zumindest nicht rumgezickt, sondern ist einfach ihrer Wege gegangen (auch, wenn der erste holländische Hundekontakt sich große Mühe gab, sie zum spielen zu animieren - aber unsere Prinzessin lässt sich halt einfach nicht von jedem dahergelaufenen Malinois aus der Reserve locken). Nach einigen schönen Strandstunden ließen wir den Abend bei Pasta und Wein ganz gemütlich ausklingen, bevor wir am nächsten Morgen in aller Frühe schon wieder am Meer aufschlugen. Danach durften die Hunde sich ausruhen und wir besuchten den Haagse-Markt (der wohl größte Freiluftmarkt Europas), der mitten in Den Haag liegt und wirklich alles bietet, was das Herz begehrt: Von Fisch über Obst, Gemüse, Käse und Süßigkeiten gibt es bis hin zu den unterschiedlichsten Bekleidungs- und Schmuckartikeln wirklich alles, was man für Geld kaufen kann und besonders die Obststände lockten uns mit unfassbar günstigen Preisen (wo bekommt man bei uns schon 4 Mangos für gerade mal 1 (!) Euro?). Entsprechend schwer beladen waren wir dann auch, als wir wieder beim Auto ankamen. Der nächste Ausflug lag dann auf dem Weg, weil wir zufällig an einem sehr schönen Park vorbei kamen. Also Hunde raus und noch etwas Park gucken, bevor wir dann die Innenstadt von Den Haag erkundeten (tolle, saubere Stadt mit vielen, vielen kleinen Cafes, Supermärktchen, großen Geschäften und Fressbuden). Obwohl wir dann am Abend doch ziemlich kaputt waren, ließen wir es uns nicht nehmen, den Sonnenuntergang am Strand zu bewundern, aber danach waren wir dann auch alle vier hundemüde und froh, in unsere Betten sinken zu können.

Der Sonntag fing, wie es sich für den Geburtstagstag gehört, mit strahlendem Sonnenschein und einer ausgedehnten Strandpartie an, ging über in einen neuerlichen Stadtbummel (alle Geschäfte offen und ein Mordsbetrieb), hatte sein erstes Highlight in superleckeren Pommes und das zweite Highlight folgte kurz darauf, als wir in Chinatown ein total kitschiges, aber tolles und vor allgem gemütliches, britisches Cafe entdeckten, in dem wir eine verspätete Tea-Time genossen und lecker Sandwich bzw. Burger in uns schaufelten.

Gut gesättigt machten wir, wie sollte es auch anders sein, den für heute letzten Abstecher zum Meer, bevor es dann zurück ins Ferienhaus ging, wo wir schonmal das meiste wieder einpackten und im Auto verstauten.

Am Abreisetag war natürlich erstmal das lästige 'klar Schiff machen' und auschecken angesagt, bevor ein letzter, ausgedehnter Strandbesuch erfolgte, bei dem wir kurzzeitig dachten, dass entweder wir oder die Hunde wegfliegen. Dann nochmal kurz zum Markt und einen Wocheneinkauf an Obst und Gemüse tätigen (Preis-Leistungsverhältnis, sowie die Auswahl mussten wir einfach nochmal voll ausschöpfen) und dann ging es auch schon wieder in Richtung Heimat. So schnell ist ein wundervolles Strandwochenende auch schon zu Ende. Schade, aber wir wissen: Den Haag ist immer eine Reise wert, besonders in den Zeiträumen, in denen die Hunde überall am Strand auch ohne Leine gern gesehen sind.





Zum Beginn dieser Seite